Seiten

Tipps für den Bloggerstart

Freitag, 8. November 2013 ♥

Jeder von uns hat mal klein angefangen und wusste anfangs nicht so wirklich wie. Nach knapp 3 Jahren Bloggen dachte ich mir, werde ich meine Erfahrungen und die wichtigsten Punkte mal zusammen tragen.

Als mein Blog mit dem Design fertig war, fing ich an zu posten. Nun stellte sich für mich die Frage, wie ich damit die meisten Leute erreiche, zu der Zeit gab es diese ganzen Bloggergruppen bei Facebook nämlich noch nicht. Also hab ich mich auf möglichst vielen Blogs als Leser angemeldet und überall fleißig kommentiert (keinen Blödsinn, immer themenrelevante Dinge). Nach und nach stiegen meine Leser- und Besucherzahlen und ich hatte innerhalb von 2 Monaten über 100 Leser. Ich hab aber nie nach einer Blogvorstellung bei größeren Blogs gefragt, nur, wenn es explizit angeboten wurde und man sich bewerben konnte (was ich, als mein Blog größer war, auch gern in Form von Bloginterviews angeboten hab). Aber selbst fragen find ich irgendwie dreist.

Hier meine Do's und Don'ts für den Bloggerstart:

Do:
  1. Ein ansprechendes Design ist das A und O. Gern gesehen sind im Design auch persönliche Dinge, z.B. Fotos von einem, Nageldesigns, AMUs etc., einen mit eigenen Bildern angefertiger Header usw.
  2. Regelmäßiges Bloggen mit qualitativ guten Fotos ist ebenfalls wichtig
  3. Artikel abwechslungsreich gestalten
  4. Andere Blogs lesen und themenbezogen kommentieren
  5. Bei Facebook gibt es viele Gruppen, in denen man seinen Blogpost verlinken kann. Werdet Mitglied und teilt eure Posts mit anderen Bloggern :)

Don't:
  1. Unübersichtliches Design und unleserliche Schriftarten- und farben
  2. "Wollen wir uns gegenseitig verfolgen?" ... ist voll cool, 1500 Leser zu haben, bringt einem aber nichts, wenn sich keine Sau für die Artikel interessiert. Außerdem ist das total ausgelutscht und nervt nur.
  3. Fragen, ob man Blogvorstellungen macht, find ich, wie oben schon erwähnt, einfach nur dreist. Ich hab mich das nie getraut...
  4. Rechtschreibfehler sind für mich ebenfalls ein absolutes No Go. Niemand von uns ist perfekt, aber wenn ich in einem Satz 5 Fehler sehe, oft auch aus Faulheit nochmal drüber zu lesen, macht mir als Leser das auch keinen Spaß mehr.
  5. Aufploppende Werbung oder Musik, die von selbst angeht. Da bin ich schneller wieder weg als ich den Blog aufgerufen hab...

Ich hoffe, ich konnte dem einen oder anderen noch einen Tipp geben und würde mich freuen, wenn ich in Zukunft noch viiiele neue Blogs kennenlerne :) Wem noch was einfällt, kann das gern in den Kommentaren ergänzen!


xxx


16 liebe Worte ♥ :

Vanessa Nessa schrieb am 8. November 2013 um 17:28 folgenden Kommentar:

Das foto ist so schön. Die kette und das top gefallen mir und du siehst hübsch aus.

Das sind super tipps, super zusammengefasst.

Ich habe kein fb, trotzdem habe ich heute ca. 1000 seitenaufrufe pro tag. Das habe ich geschafft, indem ich wie du vorgegangen bin. Aber ic habe auch mal nach einer blogvorstellung gefragt. Bei mir haben alle freundlich reagiert und mich vorgestellt. Darum stelle ich liebend gerne kleine blogs vor, die mich ansprechen. :)

JayJay ♥ schrieb am 8. November 2013 um 17:31 folgenden Kommentar:

Danke Maus :*
Ich hab auch schon viele kleine Blogs vorgestellt und dazu aufgerufen, aber eher in der Form eines Interviews und weil ich die Chance geben wollte, nicht, weil ich drauf angesprochen wurde.

Vanessa Nessa schrieb am 8. November 2013 um 17:40 folgenden Kommentar:

Stimmt süsse.. Vielleicht kommt es auch darauf an, wie man fragt. Manche fragen dreist. Aber wenn ich merke jemand kennt meinen blog und deren blog hat potential, dann finde ich es nicht schlimm. :)

Cupcake28 schrieb am 8. November 2013 um 17:51 folgenden Kommentar:

Tolle Tipps, die du da gibst. Was gegenseitiges Verfolgen betrifft stimme ich dir zu. Aber die meisten fragen wohl auch um mal angeklickt zu werden. Den sonst gehen die Kommentare ja meist unter. Liebe Grüße

Jenny TheJinJin schrieb am 8. November 2013 um 18:59 folgenden Kommentar:

Hallöchen,
da ich noch so neu in der Blogger-Szene bin, habe ich deinen Post wirklich sehr gerne gelesen und mir doch noch den einen oder anderen Tip zu Herzen genommen. Danke dafür! Ich traue mich auch irgendwie nie jemand anzuschreiben und zu fragen, ob diese Person meinen Blog vorstellen würde ;-)

Naja, ich wünsche dir ein schönes Wochenende!!!

LG Jenny

Larissa Schenten schrieb am 8. November 2013 um 19:11 folgenden Kommentar:

Stimme ir bei den Donts vollkommen zu. Ich finde, ein Blogger betrügt sich selbst, wenn er andere ums gegenseitige Folgen klickt. Werbung ist immer gut, aber jeder soll selbst entscheiden, wem er folgt und den Blog nach dem Interesse auswählen.

Fragen nach Blogvorstellungen ignoriere ich mittlerweile auch.

Und Musik hatte ich bis vor ein paar Wochen selber auch drauf, der Player hat die Seite aber wohl belastet, von daher ist er wieder weg ;-).

A Pretty Dream schrieb am 8. November 2013 um 21:14 folgenden Kommentar:

Das Haaröl von Isana beinhaltet denke ich Silikone, da es auf der Verpackung nicht ausdrücklich als Silikonfrei gekennzeichnet ist, wie das sonst bei Silikonfreien Produkten der Fall ist. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)
♥ Lara

Julia schrieb am 8. November 2013 um 22:08 folgenden Kommentar:

Da hast du wirklich mal die wichtigsten Punkte zusammengefasst und ich glaube auch, du hast nichts vergessen. Ein echt guter Überblick :)

!♥Mieni♥! schrieb am 9. November 2013 um 08:10 folgenden Kommentar:

Ich hab ja mal gebloggt aber ich weiß nicht wie ich an Leser gekommen bin.ich hab ganz normal ein kommi geschrieben und das auch nicht oft weil ich oft über meinem Handy lese wenn ich unterwegs bin.ich hab einfach versucht ich zu sein und irgendwie ist das glaube ich gut angekommen. Ich habe jetzt wieder frisch angefangen zu bloggen und habe echt nette Leute und schöne Blogs entdeckt.ich nehme das ganze echt locker.allerdings wurde ich wirklich gefragt ob man sich gegenseitig verfolgt.das fand ich wieder komisch weil die Person scheinbar nix gelesen hat von meiner seite.ich hab ihr dann ein langes kommi geschrieben was ich von diesem Thema halte und über den post wo ich drunter geschrieben habe.es kam nicht eine antwort.ich hab eine Woche gewartet und danach hab ich sie aus meiner Leser Liste entfernt.sie wollte mir garnicht folgen also konnte ich sie auch löschen. Das fand ich schon recht dreist. Naja dein Post hat es auf jeden Fall gut beschrieben das so was ein no go ist.

Nyxx schrieb am 9. November 2013 um 09:11 folgenden Kommentar:

Captchas! Die sind auch ein No-Go. Da lass ich auch mal nen langen Kommentar unveröffentlicht und hab danach kaum noch Lust zu kommentieren. Suuuuper nervig.
Bei den Do's gehört als Beautyblogger noch das Impressum rein.

Bei FB-Gruppen bin ich nicht drin. Ich kenn einfach keine XD und mit der Fanpage geht das eh nicht und meinen Privataccount will ich auch privat halten. Vorrangig liegt es aber daran, dass ich die nicht kenne ^^ hast Du vll ein paar Links? (gern auch per Mail, oder FB :)) das wäre total cool :)

LG
Nyxx

JayJay ♥ schrieb am 9. November 2013 um 09:15 folgenden Kommentar:

Jaa, an Captchas hab ich auch gerade gedacht, haha :D extrem nervig!

Ich schreib dir. :)

Nyxx schrieb am 9. November 2013 um 13:29 folgenden Kommentar:

Ich danke Dir für die Mail :) Werd ich mal durchschauen, wenn ich meine Leseliste abgearbeitet habe :)

Jenny TheJinJin schrieb am 9. November 2013 um 19:24 folgenden Kommentar:

äääääh *hust* Bitte verzeiht diese, glaube ich, sehr dumme Frage :-) Aber was sind Captchas? Eyeyey ich muss noch sooo viel lernen, aber es macht Spaß! Ich würde mal gerne wissen, ob ihr die Kommentare auf "sofort veröffentlichen" habt oder erst nach Moderation? LG Jenny

JayJay ♥ schrieb am 9. November 2013 um 19:46 folgenden Kommentar:

Es gibt keine dummen Fragen :) das sind die Sicherheitsabfragen, wo man den schwerleserlichen Code eingeben muss. Schreib mir doch mal bei FB, dann kann ich dir das alles erklären :)

Nyxx schrieb am 9. November 2013 um 19:51 folgenden Kommentar:

Jenny, ich moderiere Kommentare. Zum einen, damit nicht ungewollt Spam durchkommt (es gibt ja auch Spammer mit Account, leider, aber ich hab anonyme Kommentare auch freigeschaltet wieder). Zum anderen, weil mir dann auch kein Kommentar durch die Lappen geht. So kann ich mir sicher sein, dass ich alle gelesen habe und im Bedarfsfall darauf eingehen kann :)

LiLe-say-yes schrieb am 10. November 2013 um 13:31 folgenden Kommentar:

Das mit der Musik und der Werbung finde ich auch nervig. Wobei ich die Musik 1000mal schlimmer finde!

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! ♥

Bitte kommentiert nur themenbezogen auf den Post, alles andere wird nicht freigeschaltet. Gern könnt ihr mir bei Fragen, Wünschen oder Hinweisen eine Mail an PinkLoveliness@live.de schicken.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...