Seiten

Mein Weg zu einer reineren Haut

Samstag, 16. Juli 2016 ♥

Ihr Lieben, schon länger möchte ich euch davon berichten, nur hatte ich nie wirklich viel Zeit dazu. Jetzt nehme ich sie mir, da dieser Post ganz oben auf meiner Agenda steht. :)

Schon seit meiner Jugend habe ich mit Unreinheiten zu kämpfen; keine Akne, aber eben Unreinheiten (Pickel in unterschiedlichen Größen sowie Mitesser am Kinn und an der Nase). Je älter ich wurde, desto zickiger wurde meine Haut. Als ich 19 war, wurde sie ölig und es wurde für mich immer schwieriger, das passende Make-Up zu finden, wo ich nicht nach 2 Stunden glänze. Mit dem Absetzen der Pille im Oktober 2014 wurde das Ganze natürlich nicht besser, eher im Gegenteil. Ich wollte mich aber nicht weiter mit Hormonen vollpumpen und so musste ich dann da durch. Verschiedene Cremes sowie Peelings und Masken wurden ausprobiert, aber es wurde einfach nicht besser. Bis ich vor circa 4 Monaten auf ein einfaches Hausmittelchen gestoßen bin...


Zitronen! Wer hätte das gedacht? Ich bin ja immer sehr belesen, was sowas angeht. So bin ich durch Zufall auf einen Artikel über Zitronen gestoßen. Ich musste direkt weitersuchen. Zitronen sind nicht nur für die Haut gut, sondern auch für das Immunsystem, die Verdauung und die Gelenke. Hier gehts zu einem interessanten Artikel über die Zitrone: *klick*

Was mache ich genau damit?
Ich trinke seit 4 Monaten jeden Morgen ein großes Glas Wasser mit dem Saft einer halben Bio-Zitrone. Die ausgepresste halbe Zitrone benutze ich danach dann nach der Gesichtsreinigung. Ich reibe damit mein Gesicht ein (Wangen, Nase und Kinn) und lasse es circa 10-15 Minuten einziehen, bevor ich es abwasche und mein Gesicht eincreme. Schon am zweiten Tag konnte ich beobachten, wie die Pickel kleiner wurden oder ich schnell mit einem Drücker nachhelfen konnte (darf man nicht, mache ich aber trotzdem). Es kommen bis heute nur stellenweise welche nach, was kein Vergleich zu vorher ist. Meine Haut wird dadurch nicht ausgetrocknet, wie ich erst befürchtet habe, aber sie fettet auf jeden Fall auch nicht mehr so schnell nach wie vorher. Seit ein paar Wochen benutze ich im Alltag auch nur noch Kajal und Mascara, für einzelne Stellen einen Abdeckstift. Vorher habe ich mein Gesicht gepudert. Meine Haut hat sich so gut entwickelt, dass ich keinen Puder mehr benötige und das Schönste ist, dass ich mich ohne wohl fühle :) Sie wird nie zu 100% makellos sein, aber das Wichtigste ist, dass man sich so mag wie man ist!


Da ich einen relativ empfindlichen Magen habe, hab ich in den ersten Wochen danach auf Arbeit immer noch 1-2 Tassen Kamillentee getrunken. Den benötige ich jetzt aber auch nicht mehr.

Bitte bedenkt, dass das mein Weg war, die Haut in den Griff zu bekommen. Jede Haut ist anders. Ich würde euch empfehlen, erstmal langsam anzufangen und nicht gleich jeden Tag die Zitrone so lange einwirken zu lassen. Bei trockener Haut würde ich nicht mit einer Zitrone experimentieren. Ich lasse meine trockene Stirn auch aus.

EDIT: Hab eine Ermahnung von einer Kosmetikerin bekommen, dass ich meine Haut damit schädige. Also ich mache das nun 4 Monate und hab nur gute Erfahrungen gemacht. Also, wie schon erwähnt: Wenn ihr das macht, passt auf dabei!

xxx


5 liebe Worte ♥ :

Sara Rose schrieb am 16. Juli 2016 um 13:30 folgenden Kommentar:

Das hört sich ja sehr interessant an. Ich hatte mit meiner Haut nie wirklich Probleme zum Glück. Aber seit ein paar Monaten habe ich fiese kleine Pickel auf der Stirn, die mich echt nerven. Mit dem Glas Wasser und dem Saft einer halben Zitrone muss ich mal ausprobieren. Zitrone als Gesichtsreinigung zu benutzen, da wäre ich nie drauf gekommen.

Dankeschön <3 Ich habe mich direkt in das Top verliebt :D
Alles Liebe <33

Schneegloeckchen schrieb am 17. Juli 2016 um 09:30 folgenden Kommentar:

Das klingt ja wirklich sehr interessant, deine Haut kann sich echt sehen lassen! :) Ich habe eher am Kinn mit Unreinheiten zu kämpfen, hier ist sie auch im Gegensatz zum Rest überhaupt nicht trocken. Ich werde dort mal ausprobieren :)

Vanessa Nessa schrieb am 18. Juli 2016 um 14:11 folgenden Kommentar:

Toller Artikel. Ich kämpfe seit meinem 7. Lebensjahr mit akne. :(

shalely schrieb am 20. Juli 2016 um 02:31 folgenden Kommentar:

Deine Haut sieht ja wirklich toll aus. Unreine Haut kann so belastend sein. Super, dass du eine Methode gefunden hast.

Katja von Schminktussis Welt schrieb am 20. Juli 2016 um 12:15 folgenden Kommentar:

Super Artikel :) Das mit der Zitrone werde ich auch mal ausprobieren. Bei mir ist es zur Zeit wieder recht schlimm. Hauptsächlich am Kinn mit fiesen Unterlagerungen.

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! ♥

Bitte kommentiert nur themenbezogen auf den Post, alles andere wird nicht freigeschaltet. Gern könnt ihr mir bei Fragen, Wünschen oder Hinweisen eine Mail an PinkLoveliness@live.de schicken.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...